(09422) 8501 - 0 kontakt@kanzlei-spaeth.de
Seite wählen

Am 2. Juli 2013 um 18.30 Uhr laden wir zu einem kostenlosen Vortrag in unseren Kanzleiräumen in Bogen zum Thema „Die Immobilie als Vermögensanlage“ ein. Vorab eine Kostprobe:

tagblatt.png

Mein Vortrag ist als eine Sammlung von nützlichen Hinweisen und Beispielen konzipiert. Am Ende wird die konkrete Planung mit dem Tool „Immobilien mieten, kaufen oder bauen 2013“ vorgeführt. Der Vortrag wird etwa eineinhalb Stunden dauern.

Ein Hinweis unter Vielen sei exemplarisch ausgeführt. Der Hinweis trägt den Titel „Zinsfalle des Annuitätendarlehens“. Viele Kredite im Zusammenhang mit Häusern werden über einen langen Zeitraum geplant. Dabei erstreckt sich die Zinsbindung oft nicht über den gesamten Planungszeitraum. In Zeiten niedriger Zinsen kann es dazu kommen, dass sich durch eine Zinserhöhung nach der Zinsbindung die Tilgungsdauer des Darlehens erheblich verlängert.

Nachfolgendes Beispiel verdeutlicht diesen Effekt. Die Immobilie im Wert von 300.000 Euro soll über 20 Jahre finanziert werden. Der Finanzierungszins beträgt 2,5 %. An diesen Zins ist die Bank 10 Jahre gebunden. Nach 10 Jahren erhöht sich der Zins auf 7,5 %. Schätzen Sie um wie viele Jahre sich dadurch die Tilgungsdauer verzögert!

Die Lösung lautet durch die Zinserhöhung erhöht sich die Tilgungsdauer um 5 Jahre! Steigt der Zins sogar noch höher nimmt die Restlaufzeit sehr schnell zu, bis bei etwa 12 % überhaupt keine Tilgung mehr erfolgt!

Das Diagramm stellt die Restlaufzeit eines Annuitätendarlehens in Abhängigkeit vom Zinssatz nach der Zinsbindung dar. Mit steigendem Zins wächst die Restnutzungsdauer überproportional.

 

Das Diagramm stellt die Restlaufzeit eines Annuitätendarlehens in Abhängigkeit vom Zinssatz nach der Zinsbindung dar. Mit steigendem Zins wächst die Restnutzungsdauer überproportional.

Wer sagt aber nun, dass sich die Zinsen zukünftig erhöhen? Keiner kann diese Vorhersage leisten, das Gegenteil aber auch nicht! Während sich eine Verringerung allerdings kaum auf die Laufzeit auswirkt, wirkt sich eine Erhöhung erheblich aus! Mit der vermeintlich sicheren Planung ist ein nicht zu unterschätzendes Risiko verbunden.

Ich hoffe ich konnte ihre Neugierde wecken und Sie sind herzlich zu meinem Vortrag willkommen. Melden Sie sich dazu einfach hier an.